Artificial Intelligence Lab

Artificial Intelligence beschäftigt sich mit intelligenten Agenten, die idealerweise aus Daten selbstständig lernen. Dieses Lernen wird typischerweise mit Methoden des Machine Learning, zu dem auch das Trendthema Deep Learning zählt, vollzogen. Hierfür werden in vielen Fällen große Mengen an Daten benötigt für deren Verarbeitung neue Paradigmen entstanden sind, die unter dem Begriff Big Data zusammengefasst werden können.

Dieser Bereich wird derzeit in Teilen in der Picasso-Suche, eingesetzt, die versucht alle individuell relevanten Objekte zu finden, ohne sie suchen zu müssen. Ein weiterer Bereich ist die Belegungsprognose für SmartTanken bei YellowMap, die aus historischen Ladevorgängen versucht, den Belegungszustand für jeden Zeitpunkt vorherzusagen.

Intelligente Agenten lösen selbstständig Aufgaben für den Kunden und erleichtern damit seine tägliche Arbeit. Entscheidungsvorschläge oder automatisierte Entscheidungen basieren auf Daten, die ein einzelner Mensch, aufgrund der enormen Menge und des hohen Verknüpfungsgrades, nicht mehr überblicken kann. Zudem finden sie wichtige Zusammenhänge in hochkomplexen Systemen. Intelligente Agenten sollen Teil jedes neuen CRM-Systems der CAS werden.

Der Forschungsbereich exploriert intelligente Assistenten für alle Produkte, aber besonders auf die CRM-Sytsme der CAS. Heuristische, regelbasierte und dadurch relativ statische Assistenten werden durch intelligente, selbstlernende und damit hochgradig dynamische Assistenten angereichert oder ersetzt und bieten damit hochaktuelle Unterstützung für Nutzer und Kunden.

Artificial Intelligence Lab

Artificial Intelligence beschäftigt sich mit intelligenten Agenten, die idealerweise aus Daten selbstständig lernen. Dieses Lernen wird typischerweise mit Methoden des Machine Learning, zu dem auch das Trendthema Deep Learning zählt, vollzogen. Hierfür werden in vielen Fällen große Mengen an Daten benötigt für deren Verarbeitung neue Paradigmen entstanden sind, die unter dem Begriff Big Data zusammengefasst werden können.

Dieser Bereich wird derzeit in Teilen in der Picasso-Suche, eingesetzt, die versucht alle individuell relevanten Objekte zu finden, ohne sie suchen zu müssen. Ein weiterer Bereich ist die Belegungsprognose für SmartTanken bei YellowMap, die aus historischen Ladevorgängen versucht, den Belegungszustand für jeden Zeitpunkt vorherzusagen.

Intelligente Agenten lösen selbstständig Aufgaben für den Kunden und erleichtern damit seine tägliche Arbeit. Entscheidungsvorschläge oder automatisierte Entscheidungen basieren auf Daten, die ein einzelner Mensch, aufgrund der enormen Menge und des hohen Verknüpfungsgrades, nicht mehr überblicken kann. Zudem finden sie wichtige Zusammenhänge in hochkomplexen Systemen. Intelligente Agenten sollen Teil jedes neuen CRM-Systems der CAS werden.

Der Forschungsbereich exploriert intelligente Assistenten für alle Produkte, aber besonders auf die CRM-Sytsme der CAS. Heuristische, regelbasierte und dadurch relativ statische Assistenten werden durch intelligente, selbstlernende und damit hochgradig dynamische Assistenten angereichert oder ersetzt und bieten damit hochaktuelle Unterstützung für Nutzer und Kunden.

Unsere
Projekte

  • Connector.

    Hybride Recommender Systeme

    Unsere Empfehlung zu empfehlen
    mehr...

  • Connector.

    Intelligente Chatbots

    Eine in der heutigen Welt unabdingbare Innovation
    mehr...

  • Connector.

    Lebenszyklusorientiertes Konfigurationsmanagement

    Eine ganzheitliche Denkweise
    mehr...

  • Connector.

    Smart Business Intelligence

    Wie Sie ihr Business smart machen
    mehr...

Unsere
Projekte

  • Connector.

    Hybride Recommender Systeme

    Unsere Empfehlung zu empfehlen
    mehr...

  • Connector.

    Intelligente Chatbots

    Eine in der heutigen Welt unabdingbare Innovation
    mehr...

  • Connector.

    Lebenszyklusorientiertes Konfigurationsmanagement

    Eine ganzheitliche Denkweise
    mehr...

  • Connector.

    Smart Business Intelligence

    Wie Sie ihr Business smart machen
    mehr...